Follow me:
sechs Wege dankbar zu sein, wenn gerade alles schief läuft

4 Wege zur Dankbarkeit, wenn scheinbar alles schief läuft

Dankbar zu sein, auch wenn Dinge nicht perfekt scheinen oder wie geplant ausgehen ist eine große Herausforderung! Dabei ist es egal wie gut oder schlecht es uns in unserem Alltag geht, wir sollten unser Bestes geben, dankbar für unser Leben zu sein.

Jeden Tag kämpfen Menschen verzweifelt um ihr Leben! In diesem Kontext sollten wir dankbar über unser Eigenes nachdenken.

Wie oft lässt du von dem Gedanken ab, wie dein Leben eigentlich zu sein hat und würdigst es, genauso wie es ist? Wenn du wie der Rest von uns bist, dann sicher nicht oft genug.

Dankbarkeit in unseren schnellen Leben zu finden, besonders in den schweren Zeiten, ist einfacher gesagt als getan.

Die Wahrheit ist, dass wir aus den kleinsten Geschehnissen die größten Tragödien kreieren. Wenn etwas nicht wie geplant abläuft, wirft uns das direkt aus der Bahn und wir fühlen uns gestresst, anstatt aus der Erfahrung zu lernen.

Hier sind sechs Wege, tiefste Dankbarkeit zu empfinden, auch wenn scheinbar alles falsch läuft. Hierbei geht es nicht darum, tiefste Enttäuschung oder schmerzhafte Erfahrung im Leben auszublenden, sondern die Haltung gegenüber diesen zu ändern.

1. Dankbarkeit mit schwierigen Menschen


Wir erwarten von unseren Mitmenschen fair, respektvoll und freundlich behandelt zu werden. Aber in Wirklichkeit wird das nicht immer so sein. Es gibt Menschen, die lassen ihre Launen an uns aus und verhalten sich unangebracht. Das müssen wir so akzeptieren.

Passe deine Standards nicht an, sondern erinnere dich daran, deine Erwartungen herunter zu schrauben. Besonders gegenüber denen, die äußerst schwierig sind, ist dies der beste Weg, Enttäuschungen zu umgehen.

Wenn du mit einer unangenehmen Person zu tun hast, kannst du dankbar darüber sein, dass du andere nicht komplizierte Menschen in deinem Leben hast. Zusätzlich kannst du dafür dankbar sein, dass du deine Geduld, Kommunikation und Erwartungsregulierung üben kannst.

Sehe solche Menschen als Lehrer an, die unbeabsichtigt helfen wollen, aus dir eine stärkere Person zu machen. Und zu guter Letzt kannst du dafür dankbar sein, dass dich diese Leute daran erinnern, wie du auf keinen Fall sein möchtest.

2. Dankbarkeit, wenn du nörgelst


Viele von uns haben sich daran gewöhnt, sich zu beschweren, wenn nicht alles nach Plan läuft. Dankbarkeit ist das Gegengift für diesen Zustand.

Wenn du dich dabei ertappst, wie du langsam sauer wirst und anfängst zu nörgeln, beobachte achtsam die Bilder in deinem Kopf „wie das Leben sein sollte“. Schiebe diese Gedanken weit weg und frage dich, wofür du gerade in diesem Moment dankbar sein könntest.

Der Punkt ist, es gibt immer etwas Negatives, womit man sich auseinandersetzen aber auch etwas Positives, wofür man dankbar sein kann. Es ist deine Wahl!

3. Dankbarkeit bei Anspannung


Ist dir schon einmal aufgefallen, wie schnell wir Situationen oder Beziehungen für selbstverständlich betrachten, wenn diese zum gewohnten Alltag dazugehören?

Wir können diese sogar plötzlich als nervig empfinden, wenn wir in stressige Situationen kommen und damit unter Druck stehen.

Ich muss noch einkaufen gehen, die Kinder von der Schule abholen und meine Pakete abschicken … und ich liebe es!

Wann immer du genau das bei dir bemerkst und Dinge als lästig bewertest, strukturiere diesen Gedanken um, in dem du ihm ein „ … und ich liebe es!“ hinzufügst.

Die alltäglichen To-Do’s können echt unangenehm sein! Was wir jedoch vergessen ist, dass diese Aufgaben wundervolle Geschenke sind.

4. Dankbarkeit in schwierigen Phasen


Kündigung


So hart ein Jobverlust auch sein mag, es ist das Ende, das für einen Neuanfang steht – alles, was du möchtest. Lass die Schwere, die mit der Beendigung einhergeht hinter dir und ersetze es mit der Leichtigkeit von Freiheit. Es steht dir offen, dich neu zu strukturieren, zu erfinden und zu orientieren.

Betrachte es als das nächste Level, das dir neue Werkzeuge und Fähigkeiten bereitstellt. Nichts ist ein Schritt zurück! Mit jedem Prozess gehst du vorwärts und wächst!

Krankheit


Menschen, die mit dem Wissen leben, dass jeder Tag der letzte sein könnte, betrachten die Welt mit ganz anderen Augen. Sie lernen die Dinge um sich herum anderes zu wertschätzen und für diese jeden Tag dankbar zu sein.

Krankheit ist niemals unterhaltsam! Gerade wenn wir mittendrin stecken und der seelische oder körperliche Schmerz uns auffrisst, kann dies mit Dankbarkeit gemildert werden. Die Dankbarkeit, dass es für uns weiter geht und wir ein Leben vor uns haben, dass es wert ist gelebt zu werden, von Moment zu wertvollen Moment.

Tod


Wenn du jemanden verlierst, den du liebst oder der dir sehr nahe stand, wird es dir dein Herz in zwei brechen. Die schlechten Nachrichten sind, dass du niemals über diesen Menschen hinweg kommen wirst – das sollst du auch gar nicht.

Der Tod ist unbeschreiblich schmerzhaft für alle Zurückgebliebenen. Er ist jedoch auch etwas Wundervolles! Er zeigt uns die Grenzen des Lebens und erinnert uns daran, dass alles ein Ende hat.

Er lässt uns das Leben aus einer anderen Perspektive betrachten und in einem neuen Licht erscheinen. All die Probleme, die wir bis dahin hatten, scheinen belanglos und winzig.

Wenn wir uns mit dem Tod auseinandersetzen müssen, lernen wir von neuem, wie zerbrechlich und kurz das Leben ist, wie dankbar für jede Sekunde sein sollten.

Die Enttäuschungen und Kämpfe in unserem Leben sind Wege zu unserem persönlichen Wachstum. Dinge, die dich aus der Bahn werfen, sind die besten Lehrer dafür, aus dir eine dankbarere Person zu machen.

Fazit

Es ist egal, in welcher Situation wir uns wiederfinden, wenn wir genau hinschauen, sehen wir in allem etwas Positives, für das wir dankbar sein können.

Vergiss niemals, dass du Geschehnisse nicht ändern kannst, du kannst sie nur annehmen. Es spielt keine Rolle, wie sehr du dich über dein Schicksal aufregst, es ist Teil bzw. Kapitel deines Lebens.

Lern zu akzeptieren, dass nicht du die Titel zu deinem Kapitel schreibst, sondern lediglich dafür verantwortlich bist, wie die Geschichte am Ende der Seite ausgeht.

Damit du keinen meiner Blog Posts zu der Serie “1.000+ Dinge, die dich glücklicher und erfolgreicher machen” verpasst, sign up mit deiner Email-Adresse.

Herzlichst,

Manic Motherhood website | Gina Intervall Faste. Tipps und Tricks zum Abnehmen | Fasten | Trotzphase | Manic Motherhood - Blog für Erziehung, DIY-Anleitungen, Kinder,
Share
Previous Post Next Post

You may also like