Follow me:
lidschatten

LIDSCHATTEN RICHTIG AUFTRAGEN, Schritt für Schritt

Es gibt kein Beautyprodukt, das deine Augen so schön betont, wie eine Lidschattenpalette. Ein gut gemachtes Augen-Make-up ist ein absoluter Hingucker und sorgt für perfekte Augenblicke.

Wenn es um ein umwerfendes Augen-Make-up geht, dann können die einzelnen Schritte bis dahin ganz schön für Verwirrung sorgen. Was ist eine gute Grundierung für deinen Look und mit welcher Farbe solltest du das Augen-Make-up beginnen?

Ob mit zwei oder drei Farben, Lidschatten richtig auftragen ist gar nicht so kompliziert und das ausgezeichnetes Ergebnis garantiert, wenn du dich an die folgenden Schritte hältst.

eyeshadow

Schritt 1: Die Grundierung

Damit dein Augen-Make-up den ganzen Tag an Ort und Stelle bleibt, solltest du für eine gute Grundierung sorgen. Am besten sind spezielle Lidschatten Primer oder Concealer für die Basis deines Looks. Die Base wird vom oberen Wimpernkranz bis zu den Augenbrauen aufgetragen.

Warum dieser Schritt wichtig ist: Wenn du generell fettige Haut hast oder der Sommer ansteht, hält der Primer den Lidschatten dort, wo du ihn haben willst. Du wirst feststellen, dass sich dein Eyeshadow auch bei einem Marathon oder Discobesuch nicht vom zugewiesenen Platz bewegt.

Werkzeuge: Du kannst den Primer mit deinen Fingern auftragen. Wenn du dich jedoch für Make-up interessierst, dann wäre ein spezieller Pinsel dafür zu empfehlen.

Schritt 2: Neutrale Farbe

Alle Lidschatten-Paletten sind in verschiedenen Farben erhältlich. Für das Lid solltest du einen neutralen Farbton wählen: nicht den dunkelsten, nicht den hellsten. Streiche diese Farbe über das gesamte Lid, bis hin zur Lidfalte.

Warum dieser Schritt wichtig ist: Der neutrale Ton ist die Basis, auf der du den Rest deines Looks aufbaust. Selbst wenn du nur einen einfachen Look für den Alltag zaubern möchtest oder das Abend-Make-up bevorzugst, lässt eine neutrale Farbe deine Augen strahlen und jede Verfärbung des Lids verdecken.

Werkzeuge: Wirf den mit einigen Drogerie-Paletten gelieferten Freebie-Schaum-Applikator weg. Das beste Werkzeug für die Lidschattenanwendung ist ein mittlerer Lidschattenpinsel. Du kannst diesen in jeder Drogerie, Douglas oder Kaufhaus bekommen. Je nachdem wie Professionell du arbeiten möchtest, solltest du hierfür das passende Tool verwenden.

Schritt 3: Dunklere Farbe

Für den nächsten Schritt verwende einen dunkleren Farbton in der Lidfalte. Diese wird vom äußeren Augenwinkel hoch in die Lidfalte aufgetragen und gut verblendet. Bewege den Pinsel hierfür in der Lidfalte hin und her, bis eine natürliche Schattierung entstanden ist.

Wenn du eine 3-Farben-Palette hast, wähle die dunkelste Farbe. Wenn du eine 4-Farben-Palette hast, wähle die 3. dunkelste. Wenn du keine Palette verwendest, nimm eine Farbe, die zur selben Familie gehört wie deine neutrale Farbe.

Warum dieser Schritt wichtig ist: Dieser Schritt verleiht deinen Augen ein Glam Look und Definition.

Werkzeuge: Verwende einen Pinsel speziell für die Lidfalte.

Für ein perfektes Ergebnis ist das Verblenden von den unterschiedlichen Farben, die du verwendet hast, absolut wichtig. Damit verschwinden entstandene Kanten und der Gesamtlook wird weicher gemacht.

Schritt 4: Akzente setzen


Um die Augen zu öffnen, setz mit Hilfe des kleinen Fingers die hellste Farbe der Palette in den inneren Augenwinkel. Dies ist das Geheimnis jedes Make-up Artists, um die Augen breiter und wacher erscheinen zu lassen. Es können auch Highlights unter den Brauenbogen gesetzt werden. Alternativ kann statt einer Farbnuance auch mit einem Concealer gearbeitet werden.

Warum dieser Schritt wichtig ist: Nichts lässt deine Augen so wach aussehen wie dieser Trick.

Werkzeuge: Benutze hier immer deinen kleinen Finger. Achte darauf, dass du nicht zu viel Farbe aufnimmst, sonst ist es zu offensichtlich.

Ich hoffe, ich konnte dir mit diesen vier Schritten die Augen öffnen 🙂
Herzlichst,

Manic Motherhood website | Gina Intervall Faste. Tipps und Tricks zum Abnehmen | Fasten | Trotzphase | Manic Motherhood - Blog für Erziehung, DIY-Anleitungen, Kinder,
Share
Previous Post Next Post

You may also like